Techniken

Es ist besser, eine Kerze anzuzünden, als über die Dunkelheit zu klagen.

In der Verhaltenstherapie kommt ein breites Spektrum von Techniken zum Einsatz. Manche Methoden sind störungsspezifisch, wie zum Beispiel die Konfrontation bei phobischen Störungen. Daneben gibt es auch störungsübergreifende Techniken, die bei vielen verschiedenen Problemen hilfreich sind. Übungen zur Kommunikation oder zur Gefühlswahrnehmung gehören in diesen Bereich. Welche Technik bei welchem Klienten in Frage kommt, muss von Fall zu Fall entschieden werden. Die links aufgeführten Beispiele erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie sollen nur einen kleinen Eindruck vermitteln, wie in der Verhaltenstherapie gearbeitet werden kann.